images/Euro-FEN/Seitenbilder/euroFEN_Geschichte_507x224.jpg

Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Nachrichten von und über den euroFEN Sachverständigenkreis e.V.

Energiesparen mit Keramik - Oktober 2020

euroFEN mitKeramik 507x224

Energiesparen mit Keramik

  • Heizen und Energieverbrauch
  • Enormes Einsparpotenzial
  • Schöne Wohngesundheit

Zuhause heizen verbraucht mehr als die Hälfte der Energie

Energieverbrauch, Umweltbewusstsein und Wohngesundheit sind Kernthemen unserer Zeit und beeinflussen unsere Lebensweise. Keramische Fliesen können dazu beitragen, Energie, wertvolle Ressourcen und Kosten einzusparen. Auf diese Weise findet sich ein großes Energieeinspar potenzial im eigenen Haus.

euroFEN Heizen 507x224

Foto: Blanke

 

Ein enormes Einspar-Potenzial im eigenen Haus 

Laut Studien des Umweltbundesamtes entfallen rund 68 % des häuslichen privaten Energieverbrauchs auf das Heizen. Insgesamt verbraucht der Gebäudesektor heute etwa 26% der nationalen Endenergie und verursacht hierdurch ein Drittel der Kohlendioxydemissionen.

Aufgrund ihrer Fähigkeit, Wärme besonders gut zu leiten und zu speichern, bieten Fliesen in hohem Maße die Möglichkeit der Energieeinsparung. Eine Flächenheizung mit einem Wand- oder Bodenbelag aus Keramik ist gut für das Raumklima und senkt die Heizkosten. Ob in Wohnungen, in Hotels, Schulen, Büros, Geschäften oder anderen Räumen, eine Keramikheizung ist vielfältig einsetzbar. Heute gibt es zudem moderne Möglichkeiten, die Vorteile der Flächenheizungen auch im Außenbereich zu genießen, so dass die Nutzungsperiode privater Balkone und Terrassen oder die Außengastronomie verlängert wird.

Fußbodenheizung
Fußbodenheizungen benötigen eine geringere Vorlauftemperatur und damit einen geringeren Energieeinsatz. In Kombination mit einem keramischen Fliesenbelag erhöht sich die Energieeinsparung deutlich auf bis zu 20 % aufgrund der Strahlungswärme und des geringeren Wärmedurchlasswiderstandes der Fliese.

Beheizte Außenflächen
In Kombination mit Fußbodenheizsystemen können Terrassen, Balkone, Eingänge beheizt werden.

Kühlen und Heizen
Flächenheizungen mit Wassersystem ermöglichen ein aktives Heizen und Kühlen des Raumes. In Verbindung mit einem Fliesenbelag ist darüber hinaus eine passive Raumkühlung im Sommer und ein Speichern der Sonnenwärme im Winter möglich.

euroFEN Energie sparen 507x224

Foto: elitile, Composing: PawliczekDesign

Gesundes Wohnen und Heizen
Die geringe Wärme/Luftzirkulation der Flächenheizung bedingt auch eine geringere Belastung der Raumluft durch Staubpartikel und Allergene. Hausstaubmilben und Pilzsporen haben kaum eine Chance, da Feuchtigkeit als Lebensgrundlage fehlt. Fußboden- und Wandheizungen geben etwa 2/3 ihrer Wärme als Strahlung und nicht über gewärmte Luft ab. Die Strahlungswärme von keramischen Fliesen schafft so ein angenehmes Raumklima. Keramische Fliesen haben keine Ausdünstungen von Schadstoffen. Fliesenbeläge sind lösungsmittelfrei und setzen keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) frei, die Auslöser von Unwohlsein und Krankheiten sein können. Luftdichtigkeit und geringe Luftwechsel in Gebäuden nehmen baubedingt zu. Dies kann zu einer Schadstoffkonzentration führen. Deshalb sind Bodenbeläge wie keramische Fliesen besonders geeignet für ein wohngesundes Energiesparen.

Herausgeber: Werner Altmayer

Gesundes Wohnen mit Keramik - Oktober 2020

euroFEN mitKeramik 507x224

Gesundes Wohnen mit Keramik

  • Was Menschen wichtig ist
  • Vorteile für Ihre Gesundheit
  • Hygiene und Wohngesundheit

Was Menschen wichtig ist.

Wer mit seiner Lebensweise und Ernährung auf die Gesundheit achtet, wird bei der Gestaltung der eigenen vier Wände auch ein wohngesundes Umfeld nicht dem Zufall überlassen. Gesundheit ist uns wichtig und für Menschen ein hohes, unersetzbares Gut. Zum Glück kann jeder etwas dafür tun – nicht zuletzt beim Hausbau oder Renovieren. Dabei wohngesunde Materialien zu wählen, mit denen man Tag und Nacht verbringt, kann ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sein.

euroFEN Keramik Hygiene 507x224

Foto: Refin

Vorteile für Ihre Gesundheit.

Gute Boden- und Wandbeläge sind die Basis für ein Wohnumfeld, in dem man gesünder leben kann. Hier die richtige Wahl zu treffen, kann entscheidend für das persönliche Wohlbefinden sein. Als natürlicher Baustoff ist Keramik wie geschaf fen für alle, die Wert auf schadstofffreie Wand- und Bodenbeläge für ihr Haus oder ihre Wohnung legen. Bezogen auf die Gesundheit sprechen zahlreiche Vorteile für keramische Fliesen.

Für Allergiker geeignet
Keramik besitzt eine geschlossene, bei hohen Temperaturen gebrannte Oberfläche. Allergene Stoffe wie Milben und Hausstaub können sich fast nicht darauf entwickeln und einnisten. Keramik bietet keine Nahrungsgrundlage und auch keine lebensfreundliche Umgebung für Krankheitserreger. Keramikbeläge selbst lösen keine Allergien aus und sind deshalb besonders für Allergiker geeignet.

Keine Schadstoffe
Hydraulische Fliesenkleber und Fugenmörtel nach EC1plus sind emissionsneutral und beeinflussen die Raumluft nach der Verarbeitung nicht. Sie sind lösungsmittelfrei und setzen keine flüchtigen organischen Verbindungen (sogenannte VOC) frei, die Auslöser von Unwohlsein und Krankheiten sein können. Die leicht zu reinigenden keramischen Fliesen enthalten keine Weichmacher.

Für ein wohngesundes Zuhause frei von Schadstoffen sollten lösemittelfreie Fliesenkleber und Fugenmörtel zum Einsatz kommen. Hier ist der EMICODE® mit seinem EC1-Siegel ein guter Indikator. Er zeichnet seit über 20 Jahren Bau- und Verlegewerkstoffe auf ihre Emissionen hin aus, um eine unbelastete Raumluft zu gewährleisten. Unabhängige Labore prüfen hierfür eigens die Produkte. Mehr Informationen: https://www.emicode.com/pflegeleichter-alleskoenner/com/pflegeleichter-alleskoenner/

Hygiene — damit sich alle im Zuhause wohl fühlen.

Pflegeleichte Beläge bieten nicht nur Zeitersparnis, sie sorgen auch dafür, dass sich alle im Haus wohl fühlen. Auf keramischen Fliesen haben Bakterien, Pollen oder andere Krankheitserreger keine Chance, sich lange festzusetzen. Meist genügt eine Reinigung mit Wasser und wenig Pflegemitteln. Für die Pflege der Fugen sind spezielle Fugenreiniger geeignet, die im Fachhandel und beim Fachhandwerk erhältlich sind.

Schutz vor Schimmelpilzen
Der Keramikbelag lässt Schimmelpilzen wenig Chancen und eignet sich daher ideal für Feuchträume wie Küchen, Bäder und Toiletten. Achten sollte man auf eine gute Luftzirkulation, wobei das Abtrocknen des Belags und eine Stoßbelüftung vorbeugend wirken. Schimmelpilze in der Raumluft können die Gesundheit negativ beeinflussen.

Geruchsneutralität
Keramik bildet einen geruchsneutralen Belag, der Gerüche, Dampf oder Qualm weder aufnimmt noch speichert.

Pflegeleichte Hygiene
Alle Verschmutzungen, die im Haushalt auftreten, können leicht mit neutralen, umweltverträglichen Reinigern entfernt werden. Keime und Bakterien können sich so nicht dauerhaft ansiedeln.

Brandschutz
Keramik enthält keine entflammbaren Substanzen und brennt nicht.

Lichtechte Farben
Fliesen sind lichtecht und UV-beständig.

Antistatisch
Fliesen laden sich durch Begehen und Reibungen nicht elektrostatisch auf.

Herausgeber: Werner Altmayer

Gesundes Wohnen mit Keramik - Juni 2020

euroFEN mitKeramik 507x224

Gesundes Wohnen mit Keramik

Behagliche Wärme bei weniger CO2 Ausstoß

(epr) Immer mehr Menschen achten beim Einkauf auf Bio-Produkte und gesunde Lebensmittel aus der Region. Das Bewusstsein für Gesundheit, Umwelt und Natur prägt zunehmend den Zeitgeist und unser Leben. So ist es nur logisch, dass auch das eigene Zuhause sowohl wohngesund als auch klimafreundlich ausgestattet sein soll. Da etwa 40 Prozent des Primärenergieverbrauchs und mehr als ein Drittel des CO2-Ausstoßes in Deutschland beim Wohnen durch Heizen, Warmwasserverbrauch und Elektrogeräte verursacht werden, ist es essentiell, den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden zu senken. Der Schlüssel dazu: ein energiesparendes und wohngesundes Heizsystem.

Mit einer Flächenheizungstechnik für Wand oder Boden in Kombination mit einem natürlichen keramischen Belag ist das kinderleicht und effektiv: Bis zu 20 Prozent der Heizkosten können so dauerhaft gesenkt werden und mit ihnen auch der CO2-Ausstoß. Der Grund dafür liegt in der wesentlich niedrigeren Vorlauftemperatur bei wassergeführten Flächenheizungen sowie in der sehr guten Wärmeleit- und Wärmespeicherfähigkeit des Naturprodukts Keramik. Die erwärmten Flächen spenden dabei zudem etwa zwei Drittel der Wärme als milde Strahlungswärme, die der wohltuenden Wärmeabgabe eines Kachelofens entspricht. Weil dadurch die mittlere Raumtemperatur ohne Einbußen beim Komfort um bis zu drei Grad gesenkt werden kann, ergibt sich in der Kombination Flächenheizung mit keramischem Fliesenbelag die oben beschriebene Energieeinsparung von bis zu 20 Prozent. Weiterer Vorteil: Die Strahlung erwärmt vor allem den menschlichen Körper und weniger die Luft. Das schafft ein sehr angenehmes und gesundes Raumklima. Flächenheizungen können wahlweise sowohl in wassergeführter Technik als auch mit unter den Fliesen verlegten modernen Elektromattensystemen beheizt werden. Diese sehr dünnen Heizsysteme sind besonders gut bei nur geringer Bodenaufbauhöhe geeignet. Sie lassen sich zudem mit digitalen Raumthermostaten bequem entsprechend der individuellen Nutzerzeiten programmieren. So kann man Heizenergie intelligent einsparen. Mehr unter www.energie-sparen-mit-keramik.de

Wohngesundheit und Hygiene gehören zusammen

(epr) Das allgemeine Bewusstsein für den Schutz der eigenen Gesundheit ist größer denn je. Weltweit wurden Menschen aufgerufen, zu Hause zu bleiben, um sich nicht mit Krankheitserregern zu infizieren. Allerdings ist das Zuhause nicht per se sicher. Fehlende Hygiene und Sauberkeit oder mangelndes Lüften können zu schlechten Gerüchen in der Wohnung und Ähnlichem führen. Daneben können aber auch giftige, chemische Ausdünstungen und Weichmacher aus Farben, Möbeln, Kunststoffen sowie Bakterien, Milben, Schimmel oder Allergene Gesundheitsschäden hervorrufen. Dabei liegt die Lösung so nah: Seit Jahrtausenden nutzen Menschen rund um den Globus die Vorteile der Keramik und schaffen damit eine wichtige Voraussetzung für ein wohngesundes Leben zu Hause. Warum ist das so?

Keramische Fliesen werden aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, mehrheitlich aus Ton und Kaolin. Diese Stoffe legen wortwörtlich die Basis für ein wohngesundes Zuhause, denn Keramikfliesen sind damit von Natur aus frei von Giften, Weichmachern und schädlichen Ausdünstungen. Die bei über 1.000 Grad Celsius gebrannten Fliesen haben außerdem eine feste, strapazierfähige und geschlossene Oberfläche, die verhindert, dass sich allergene Stoffe wie Staub, Milben und Pollen auf der Wand- oder Bodenoberfläche entwickeln oder einnisten können. Da keramische Fliesen zudem nicht brennen, schützen sie das Zuhauses vor Feuer. Der Alltag in den eigenen vier Wänden aber verursacht natürlich auch Schmutz und hinterlässt Spuren und Rückstände. Auch hier zeigen sich die Vorteile der keramischen Fliesen an Wand und Boden. Alle Verschmutzungen, die im Haushalt auftreten, können leicht mit neutralen, umweltverträglichen Reinigern entfernt werden, die keine Rückstände, etwa durch Glanzmittel oder Duftstoffe, hinterlassen. Das ist entscheidend, denn bauen sich Schichten auf dem Belag auf, können sich in ihnen Keime und Bakterien ansiedeln. Bei Bedarf bieten der Fliesenleger und der Fachhandel biologisch abbaubare Wischzusätze für den Fliesenbelag und die Fugen an. Denn Wohngesundheit und Hygiene gehören zusammen und schützen unser Leben.

Die Fuge macht den Unterschied

Die Fuge unterscheidet die Fliese von anderen Flächenbelägen, sie ist ein technisches und gestalterisches Element. Deshalb sollten wir uns als Fliesenfachleute in der Kundenberatung verstärkt um die Fuge kümmern.
Themen wie Funktion, Designgestaltung, Reinigung und Pflege der Fugen sind für die Ausstrahlung des gesamten Fliesenbelages enorm wichtig. Dies ist eine Aufgabe aller Branchenmitglieder, der Hersteller, des Fachhandels und des Fachverlegers. Denn unsere Wettbewerber argumentieren gegen die Fugen. Deshalb sollten wir aktiv und selbstbewusst unsere Position vertreten und für die Fuge als gestalterisches Element einstehen.

Einige Argumente hierzu unter Facebook: https://www.facebook.com/watch/?v=2552129231713674

"grünes" Bauen

Für grünes Bauen empfehlen wir geprüfte Fugenmörtel und Fliesenkleber mit geringen Emissionswerten. Hierfür steht das Gütesiegel EC1 plus.
Info PDF

euroFEN Online

euroFEN Online Vortrag 507x224

euroFEN Online

die Akademie des Handwerks ist für Sie online geöffnet. Mit digitaler Kommunikation bleiben Sie in Verbindung.

Nutzen Sie die Zeit in der aktuellen Lage und bilden Sie sich inhaltlich und technisch weiter im Frühjahrsseminar für Fliesen-, Naturstein- und Estrichleger-Sachverständige, Architekten und Bauingenieure am

24./25. April 2020

Wir haben es als kompaktes Online-Seminar für Sie konzipiert. Ihre Dozenten informieren und diskutieren im Online-Meeting mit der Seminargruppe. In den „Break out sessions“ tauschen Sie sich in kleineren Gruppen aus.

Ihre Vorteile:

  • Sie treffen Dozenten und Kollegen im Video-Meeting.
  • Ihr Zeitaufwand ist geringer, weil An- und Abreise entfallen.
  • Sie arbeiten mit einem neuen Technik-Format.
  • Die Gebühr ist mit 288,00 Euro für den Einstieg in die digitale Technik deutlich geringer als beim Präsenzseminar. 

Ihre Themen:

  • Möglichkeiten von Dünnschichtheizungen beim Bauen im Bestand
  • Steckbrief elastischer Bodenbeläge
  • Estriche im Wandel der Zeit
  • Aktuelle Schadensfälle aus technischer und rechtlicher Sicht
  • Neues aus der Rechtsprechung 

Nutzen Sie jetzt die „ruhigere“ Zeit für gezielte Fortbildung, damit Sie mit aktuellstem Fachwissen wieder durchstarten können, wenn Sie neue Gutachtenaufträge erhalten. Folgen Sie dem Link für weitere Informationen. Dort finden Sie das Programm mit allen Themen und Dozenten. Sie erfahren auch, wie Sie sich anmelden, Ihr Videomeeting mit „Zoom“ vorbereiten und am Vorabend im virtuellen Übungsraum die neue Technik testen.

Bild von Free-Photos auf Pixabay

euroFEN on tour

euroFEN Vortrag 507x224

euroFEN on tour

Vergangenes Jahr wurde auf der Vorstandssitzung im Winter ein Beschluss verabschiedet. Es ging darum, dass der euroFEN seine Aktivitäten, über den Seminarort Schloss Raesfeld hinaus, erweitert. Erstmals bietet der euroFEN nun im Süden der Republik ein Seminar an.

Geplant ist maximal ein Tagesseminar mit drei Referenten aus den bekannten Bereichen Fliesen, Naturstein und Estrich. Das Seminar soll einen Workshop Charakter erhalten und den Besuchern die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme geben. Die Erfahrungen von Raesfeld zeigen über die Jahre, dass gerade Diskussionen unter den Teilnehmern, im Wechsel zu den Referenten, gewünscht werden und ein Seminar in vielerlei Hinsicht interessant machen. Der Austragungsort wird im Schwäbischen Raum sein. Die Kosten orientieren sich an üblichen Seminarpreisen, werden aber hier im unteren Bereich angesetzt. Anrechnungsfähige Fortbildungspunkte werden vergeben.

Bedingt durch die Corona Pandemie ist das Austragungsdatum noch offen. Geplant ist Herbst 2020, aber auch der euroFEN muss hier auf Sicht fahren! Die Bekanntgabe der Details wird, unter anderem, über die Webseite des euroFEN ab Mitte des Jahres stattfinden.