euroFEN_mitKeramik

Energiesparen mit Keramik – Oktober 2020

  • Energiesparen mit Keramik

    • Heizen und Energieverbrauch
    • Enormes Einsparpotenzial
    • Schöne Wohngesundheit

    Zuhause heizen verbraucht mehr als die Hälfte der Energie

    Energieverbrauch, Umweltbewusstsein und Wohngesundheit sind Kernthemen unserer Zeit und beeinflussen unsere Lebensweise. Keramische Fliesen können dazu beitragen, Energie, wertvolle Ressourcen und Kosten einzusparen. Auf diese Weise findet sich ein großes Energieeinspar potenzial im eigenen Haus.

    Ein enormes Einspar-Potenzial im eigenen Haus 

    Laut Studien des Umweltbundesamtes entfallen rund 68 % des häuslichen privaten Energieverbrauchs auf das Heizen. Insgesamt verbraucht der Gebäudesektor heute etwa 26% der nationalen Endenergie und verursacht hierdurch ein Drittel der Kohlendioxydemissionen.

    Aufgrund ihrer Fähigkeit, Wärme besonders gut zu leiten und zu speichern, bieten Fliesen in hohem Maße die Möglichkeit der Energieeinsparung. Eine Flächenheizung mit einem Wand- oder Bodenbelag aus Keramik ist gut für das Raumklima und senkt die Heizkosten. Ob in Wohnungen, in Hotels, Schulen, Büros, Geschäften oder anderen Räumen, eine Keramikheizung ist vielfältig einsetzbar. Heute gibt es zudem moderne Möglichkeiten, die Vorteile der Flächenheizungen auch im Außenbereich zu genießen, so dass die Nutzungsperiode privater Balkone und Terrassen oder die Außengastronomie verlängert wird.

    Fußbodenheizung
    Fußbodenheizungen benötigen eine geringere Vorlauftemperatur und damit einen geringeren Energieeinsatz. In Kombination mit einem keramischen Fliesenbelag erhöht sich die Energieeinsparung deutlich auf bis zu 20 % aufgrund der Strahlungswärme und des geringeren Wärmedurchlasswiderstandes der Fliese.

    Beheizte Außenflächen
    In Kombination mit Fußbodenheizsystemen können Terrassen, Balkone, Eingänge beheizt werden.

    Kühlen und Heizen
    Flächenheizungen mit Wassersystem ermöglichen ein aktives Heizen und Kühlen des Raumes. In Verbindung mit einem Fliesenbelag ist darüber hinaus eine passive Raumkühlung im Sommer und ein Speichern der Sonnenwärme im Winter möglich.

    Gesundes Wohnen und Heizen
    Die geringe Wärme/Luftzirkulation der Flächenheizung bedingt auch eine geringere Belastung der Raumluft durch Staubpartikel und Allergene. Hausstaubmilben und Pilzsporen haben kaum eine Chance, da Feuchtigkeit als Lebensgrundlage fehlt. Fußboden- und Wandheizungen geben etwa 2/3 ihrer Wärme als Strahlung und nicht über gewärmte Luft ab. Die Strahlungswärme von keramischen Fliesen schafft so ein angenehmes Raumklima. Keramische Fliesen haben keine Ausdünstungen von Schadstoffen. Fliesenbeläge sind lösungsmittelfrei und setzen keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) frei, die Auslöser von Unwohlsein und Krankheiten sein können. Luftdichtigkeit und geringe Luftwechsel in Gebäuden nehmen baubedingt zu. Dies kann zu einer Schadstoffkonzentration führen. Deshalb sind Bodenbeläge wie keramische Fliesen besonders geeignet für ein wohngesundes Energiesparen.

    Herausgeber: Werner Altmayer

Heizen unter Fliesen, Bodenheizung
Foto: Blanke
Foto: elitile, Composing: PawliczekDesign
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner