euroFEN Sachverständigenkreis

Der euroFEN Sachverständigen e.V.

Der euroFEN Sachverständigen Kreis e.V.:

  • Bodenständig auf Schloß Raesfeld
  • Austausch unter Experten
  • Zukunftsorientierte Weiterbildung

Der euroFEN bietet allen Sachverständigen der Gewerke Fliesen, Estrich und Naturstein eine Plattform. Durch regelmäßige Seminare und Tagungen können sich Experten weiterbilden und untereinander austauschen. Im Vorstand des Sachverständigenkreis ist jedes Fachgebiet des Fliesen-, Estrich- und Natursteinhandwerks vertreten. In Arbeitskreisen werden spezielle Themen erörtert und die Ergebnisse den Mitgliedern bekannt gemacht. Ausgewählte Ergebnisse werden aufgearbeitet und in der Fachpresse publiziert. Die Mitglieder haben sich die Aufgabe gestellt, Kolleginnen und Kollegen auf Neuentwicklungen und auf allgemein Wissenswertes hinzuweisen, Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten und Hilfestellungen zur Vermeidung von Verlegefehlern zu erarbeiten.

Durch eine Mitgliedschaft im euroFEN werden Sie stets über aktuelle Themen informiert und bleiben auf dem neuesten Stand. Mitgliedern, die seit über 4 Jahren an den Raesfelder Seminaren teilnehmen, können den euroFEN Oval-Stempel erhalten. Dieser Stempel wird mit der individuellen Mitgliedernummer versehen und bezeugt das hohe Interesse und die Expertise des Mitglieds an der Weiterbildung in seinem und in artverwandten Gewerken.

Gründungsgeschichte

Am Anfang trafen sich Fliesenleger regelmäßig auf Schloß Raesfeld. Eingeladen von Dipl.-Ing. Friedrich Hoffmann diskutierten sie Themen, die gerade „up to date“ waren. Es waren lockere Treffen ohne feste Tagesordnung. Schnell wurde den Beteiligten die Notwendigkeit dieser Weiterbildungstreffen bewusst.

1983 stieß Karl-Heinz Kranz als Referent zu dieser Gruppierung und übernahm zwei Jahre später die Leitung der Weiterbildungsseminare, die sich nun auch auf Estriche und Naturwerksteine erweiterte. Die Akademie Schloß Raesfeld war zu diesem Zeitpunkt bereits als Ausrichter eingebunden.

Die gewerkübergreifende Lehrtätigkeit – Fliesen, Estriche, Naturwerkstein – und der lebhafte Mitteilungsstil von Karl-Heinz Kranz in Verbindung mit seinem umfassenden Fachwissen ließen den ursprünglich kleinen Schloß-Raesfelder-Weiterbildungskreis in wenigen Jahren auf so viele Teilnehmer ansteigen, dass die Seminare ein, dann zwei Mal wiederholt werden mussten. Über die Seminarthemen hinaus entwickelte sich unter den Seminarteilnehmern regelmäßig eine ausgeprägte Diskussionskultur und intensiver Erfahrungsaustausch über Verlegemethoden und -Produkte, Schadenserkennung und -vermeidung, Auslegung von Normen, Merkblättern, Technischen Anleitungen u.v.a.m.

Das führte in der Folge bei den Seminarteilnehmern zu dem Wunsch nach einer engeren Verbindung über die Seminare hinaus – 1997 wurde der euroFEN gegründet, der Sachverständigenkreis Fliesen-Estrich-Naturwerkstein. Jetzt erweitert sich die Tätigkeit innerhalb und außerhalb der Seminare auch darauf, Kolleginnen und Kollegen auf Schwachstellen in Merkblättern und Normen, auf Neuentwicklungen und auf allgemein Wissenswertes hinzuweisen und Verbesserungsvorschläge auszuarbeiten als Hilfestellung zur Vermeidung von Verlegefehlern.

Die Mitglieder des euroFEN wie auch die Seminarteilnehmer kommen aus allen Teilen Deutschlands: Die Weiterbildungsseminare auf Schloß Raesfeld und der Sachverständigenkreis euroFEN sind zu einem Qualitätsbergriff herangewachsen.

Ehrenmitglieder

Karl-Heinz Kranz

Helmut H. Hufnagel

Prof. Dr. Ulrich Nagel

Schloss Raesfeld

Nicht ohne Grund ist Schloss Raesfeld die Heimat des euroFEN e.V. Dort befinden sich neben dem Hauptsitz des Sachverständigenkreises ebenso die Tagungs- und Seminarräume. Dieses Umfeld bietet die perfekte Atmosphäre und die nötige Ruhe für intensive Seminare und informative Tagungen. Wer hier her kommt, merkt schnell: Die Natur ist intakt und die Ruhe ist ein Erlebnis für sich.

In dem historischen Wasserschloss ist auch die Akademie des Handwerks ansässig.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner